Generationentreffen in Kiel

Pressemitteilung - 10. August 2022

Generationentreffen in Kiel

Das Zusammenspiel der Gemeinsamen Internationalen Deutschen Jugendmeisterschaften (GIDJM/10. bis 16. August) und des Revivals der ehemaligen olympischen Bootsklassen von 1972 (15. bis 21. August) in Kiel verbindet die Zukunft mit der Vergangenheit – und spiegelt gleichzeitig die Familiengeschichte von Rolf Bähr wider. Der ehemalige Präsident des Deutschen Segler-Verbandes (2005 bis 2013) trifft vor Kiel seine Großneffen und betreut deren Kinder.

Rolf Bähr war 1972 bei den olympischen Segelwettkämpfen vor Kiel Obmann der Tempest-Klasse und vertritt die Klasse auch in diesem Jahr als Ehrenpräsident gegenüber den internationalen Teilnehmern bei der Weltmeisterschaft (15. bis 21. August). Doch das ist nur eine Aufgabe des heute 83-jährigen Berliners. Denn der Jurist und Vollblutsegler betreut während der GIDJM zunächst die Zwillinge seines Großneffen Leif Bähr, Anton und Jasper Hoschka, die den Namen der Mutter tragen. Und danach ist der fünffache Tempest-Weltmeister (1979, 1980, 1982, 1985 und 1987) und mehrfache Europameister Senior-Coach seiner Großneffen Lars und Leif Bähr, die seit über zwei Jahren in der Tempest von Rolf Bähr starten.

Rolf Bähr war 1972 Tempest-Obmann, auch in diesem Jahr kümmert sich der Berliner um die Klasse. Foto: www.segel-bilder.de

„Ich freue mich auf diesen Familienausfug nach Kiel. Dafür haben wir schon rechtzeitig einen großen Campingbus gemietet“, so Bähr, der viele Jahre die Filmförderungsanstalt geleitet hat. Die Familie Bähr kennt das Kieler Revier bereits seit vier Generationen, denn bereits Rolf Bährs Vater Hans (1961 Deutscher Meister im Drachen, davor erfolgreich mit Hanne Twelkmeyer in der H-Jolle) war hier am Start. 2022 sind gleich drei Generationen der Familie in Schilksee im Einsatz.

21 Tempest nahmen 1972 an den Olympischen Regatten vor Schilksee teil. Fotograf: Magnussen, Friedrich (1914-1987), Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte, aus dem Stadtarchiv Kiel.

Segelknotenworkshops

Segel setzen, Leinen los! Bis zum 8. September feiert die Landeshauptstadt Kiel mit einem umfangreichen Festprogramm das 50. Jubiläum der Olympischen Segelwettbewerbe, die 1972 in Kiel stattfanden. Gemeinsam mit dem Deutschen Segler-Verband bietet die Stadtbücherei Kiel am Dienstag, 16. August, von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr zwei Segelknotenworkshops in der Zentralbücherei im Neuen Rathaus, Andreas-Gayk-Straße 31, an. Simona Dittrich-Knüppel, Seglerin und Leiterin der DSV-Akademie, bringt Interessierten bei, wie man einen Palstek und Achterknoten knüpft und erklärt die wichtigsten Segelvokabeln. Danach können noch maritime Armbänder aus dünnem Segeltau gebastelt und als Erinnerung mit nach Hause genommen werden. Eine Anmeldung für den kostenfreien Workshop ist erforderlich und telefonisch unter (0431) 901-3437, per Mail an stadtbuecherei@kiel.de oder über die Webseite der Akademie des Deutschen Segler-Verbandes (akademie.dsv.org) möglich.

Text: Hermann Hell (hel)

Der Regatta-Plan:

GIDJM

Klassen: Optimist, ILCA 4, ILCA 6, Europe, Teeny, 29er, 420er, Pirat, Open Windfoil Youth.

Mittwoch, 10. August, und Donnerstag, 11. August: Vermessung.

Freitag, 12. August, bis Dienstag, 16. August: Wettfahrten

 

50 Jahre Olympia vor Kiel-Schilksee:

Klassen: Drachen (Ranglisten-Regatta/8 Wettfahrten), Flying Dutchman (IDM/ 7 W), Star (North European Championship/6 W), Tempest (WM/9 W).

 

Montag, 15. August: Vermessung: Tempest

Dienstag, 16. August: Practice Race: Tempest

Mittwoch, 17. August: Vermessung: Star; Wettfahrten: Tempest

Donnerstag, 18. August: Wettfahrten: Tempest, Star, Drachen

Freitag, 19. August: Wettfahrten: Tempest, Star, Drachen, Flying Dutchman

Samstag, 20. August: Wettfahrten: Tempest, Star, Drachen, Flying Dutchman

Sonntag, 21. August: Wettfahrten: Tempest, Star, Drachen, Flying Dutchman – danach: Siegerehrungen

Drachen

Flying Dutchman

Star

Tempest

Consent Management Platform by Real Cookie Banner